Novelle: Das Marmorbild (1818) Autor: Joseph von Eichendorff Epoche: Romantik. Eichendorff, Joseph von - Das Marmorbild (Zusammenfassung & Interpretation) - Referat : auf der Wanderschaft und versucht mit seinem Gesang Geld zu verdienen. 11-25) 2.2.3 Florios Gesang (Z. Das Gleiche gilt für die Erste Hälfte des 1. Gliederung Motive der Romanik Interpretation einer Textstelle aus Joseph Freiherr von Eichendorfs „Das Marmorbild“ Florios Traum und anschließende Nachtwanderung mit Treffen des als Geliebte geglaubtes Marmorbild 2.2.1 Florios Traum von dem blumenbekränzte­n Mädchen (Z. 1-11) 2.2.2 Verlassen des Hauses (Z. Obwohl das Marmorbild eine Novelle der Romantik ist, kam die Anregung dazu vom Barockdichter Eberhard Werner Happel. Er ermöglicht eine optimale Vorbereitung auf Unterricht und auf Klausuren. Die beiden Reisenden sind an einem Platz angelangt, wo sich Reiter und Spaziergänger bei Musik in der Abendsonne flanieren. Joseph von Eichendorff – Das Marmorbild Unterrichtsplanung 5 7.3.28 Ideenbörse Deutsch Sekundarstufe II, Ausgabe 74, /216 • Das zwischen Bianka und Venus liegende Feld auf M2 (2) kann erst nach Sicherung der Arbeitsgruppenergebnisse im Plenum ergänzt werden. Obwohl die Erzählung glücklich endet und sich in weiteren wesentlichen Punkten vom Sandmann unterscheidet, ergeben sich doch deutliche Parallelen zwischen beiden roman-tischen Texten. Auch das Geschehen um Florio zeigt, dass Liebe Glück und Gefährdung zugleich be-deuten kann. „Das Marmorbild“ stand lange Zeit im Schatten der Erzählung „Aus dem Leben eines Taugenichts“ und der Lyrik Joseph von Eichendorffs. Donati ist weder der Verfechter der Romantik, noch können wir im Zusammenhang mit dem Marmorbild von einem "jungen aufstrebenden Romantikertum" sprechen, Eichendorff ist ein Vertreter der Spätromantik und schrieb "Das Marmorbild" erst 1818. Das Gefühl der Vertrautheit, der Effekt des Wiedererkennens, der sich nach der Lektüre STARK Interpretationen Deutsch Eichendorff: Das Marmorbild Dieser Band erleichtert Ihnen die Lektüre der Novelle Das Marmorbild von Joseph von Eichendorff und vertieft Ihr Textverständnis. Er liebt das Reisen und die Erkundschaftung der Welt, des Unbekannten. Auch »Das Marmorbild« lässt sich in der Welt des späten Mittelalters ansiedeln. Motive und sprachliche Wendungen zu rekurrieren. Das hat sich in den letzten Jahren geändert: Inzwischen wird die Novelle sogar als exemplarisches Werk der Romantik aufgefasst und vermehrt als Prüfungslektüre in Abschlussklausuren vorgesehen. Abschnitt „Quellen“). 11-25) 2.2.3 Florios Gesang (Z. Gliederung Motive der Romanik Interpretation einer Textstelle aus Joseph Freiherr von Eichendorfs „Das Marmorbild“ Florios Traum und anschließende Nachtwanderung mit Treffen des als Geliebte geglaubtes Marmorbild 2.2.1 Florios Traum von dem blumenbekränzte­n Mädchen (Z. Verständnis der Novelle Das Marmorbild. Allem voran liegt dem Stoff eine mittelalterliche Sage zugrunde (vgl. Die Bedeutung der beiden Frauenfiguren - Germanistik / Neuere Deutsche Literatur - Hausarbeit 2009 - ebook 12,99 € - GRIN Eichendorffs "Das Marmorbild". 1-11) 2.2.2 Verlassen des Hauses (Z. Dieser veröffentlichte 1687 eine Gespenstergeschichte, in der ein junger Reisender in Lucca in den Bann einer "teuflischen Frau" gerät, …