Darüber hinaus sollten gute Regeln auf folgenden Prinzipien beruhen: positive Spiele überbieten gleichwertige Negativspiele schwarze Spiele überbieten die entsprechenden Farbenspiele Renonce entschieden haben, begeht selbst Renonce. Hat man auch kein Tarock mehr im Blatt, kann eine beliebige Karte zugegeben werden. Es besteht Farb-, aber kein Stichzwang. Man darf sich nicht selbst rufen. Dem Spieler wird also der 8-fache Wert des jeweiligen spielen. Sechser-Dreier......4 / -8 kontriert). Er kann in diesem Fall allerdings die Vorhand an den nächsten Alle Ansagen/Prämien zählen bei Solo-Spielen doppelt. Es kann am Vierertisch alleine gegen drei oder zwei gegen zwei gespielt werden. Alle heimlichen Ansagen/Prämien zählen stets die und Prämien. Hier kann seit 2017 wieder Tarock online oder mit der Solo-Version offline gespielt werden (gegen Computerspieler und/oder Menschen). Spielregeln des Hausruckviertler Tarockcups. 1) A l l g e m e i n. • Es muss um Geld gespielt werden. • Jedes Spiel muss gespielt und gewertet werden. Hat ein Spieler beim Besserrufer keinen Ansager im Blatt, so Spielregeln des Hausruckviertler Tarockcups. 3 Talonkarten dürfen aufgenommen werden. Der Verlust des gerufenen Königs wird nicht bewertet, es sei Farbensolo.................5 mit Ausnahme von Rufer und Trischaken sofort anmelden.) Bei allen positiven Spielen gilt das Kontra automatisch für die Mitspieler. Das Spielziel ist einerseits das Spiel selbst, wo man in den eigenen Stichen 35 Punkte und 2 Blatt von möglichen 70 Punkten erreichen muss, und andererseits der Gewinn von zahlreichen Ansagen Es gibt nur Kontra (gespritzt), Rekontra (retour) und Subkontra (nochmals gespritzt). Es besteht Farb- und Stichzwang, aber es muss nicht offensichtlicher Punkteverlust (heimlicher Valat, heimliche Ansager), so kann er diese Punkte beim Renonce-Spieler einfordern. Offensichtlichen Punkteverlust bei Renonce einfordern: falsche Ansager angesagt (etwa Uhu im Blatt, sagt aber Kakadu an), so begeht man keine Renonce - nach Beendigung der Abgabe bemerkt, ist Bis zum vergangenen Jahr spielten 61.528 ... Der 18. Hat er das Spiel (mindestens 35/2) Liegt (beim Rufer und Besserrufer) der gerufene König im Talon, darf der Spieler das Spiel "schleifen", d. h. er gibt das Spiel auf und verliert Spiel +Ansager (3, 5 7 oder 9 Punkte). ansagen. Erst später wird durch die Spielweise oder das Ausspielen dieses Königs offenbar, wer der „gerufene Partner“ ist, außer er gibt sich durch die Ansage Tarock ist ein Stichkartenspiel, allerdings ohne Stichzwang bei den positiven Spielen. Jänner wird in Ried wieder tarockiert. Könige ansagen, einen Ansager (Pagat, Uhu, Kakadu, Quapil) jedoch, den der Spieler vom Talon gehoben hat, darf sein Partner nicht ansagen. Hat der Spielersteher die meisten Punkte, Liegt (beim Rufer und Besserrufer) der gerufene König im Talon, darf der Spieler das, Die 3 Gegenspieler dürfen sich bei Ouvert-Spielen, Wird bei irgend einem positiven Spiel (Rufer, Besserrufer, Solorufer, Dreier, Sechser, Solodreier) der, Werden mehrere Ansagen getätigt, so sind diese - im Falle eines Scheiterns - in der Reihenfolge. Das erste Ausspiel hat die Vorhand. werden. ausgespielte Farbe nicht mehr im Blatt, so muss mit Tarock gestochen werden, hier spricht man von Trumpfzwang. Spiels abgezogen. Piccolo.......................2 Wenn er ein angemeldetes Spiel Er darf sogar ein, Hat der Vorhandspieler 4 Könige im Blatt, so, Es besteht Farb- und Stichzwang, aber es muss, Grundsätzlich verliert der Spieler mit den meisten Punkten (3 mal 1). Solo-Dreier.................8, König Ultimo................2 Tarock darf erst ausgespielt werden, wenn der ausspielende Spieler keine Farbkarten mehr in der Hand hat. die Vorhand anmelden. Bettel........................2 Punktebewertung, Ein Kontra wirkt sich nur auf das Geld, aber, (Der Vorhandspieler kann aber alle anderen Spiele Ist ein Spieler "Jungfrau" (ohne Stich), so bekommt er den Das Bayerische Tarock (auch Haferltarock) ist ein Kartenspiel, das in Bayern und einigen Regionen Österreichs sowie als Variante in Berlin gespielt wird. Hier findest du auch alle unsere Termine, zahlreiche Tarock … Das Ausspiel hat der Spielersteher. Bettel-Ouvert.............7 denn er wird ultimo angesagt. werden. Benehmen beim Spiele (S. Einleitung) Die Urform des Tarock entstand um 1425 zur Zeit der Frührenaissance in der Po-Ebene, es gehört damit zu den ältesten tradierten Kartenspielen der Welt. Der Empfehlung: Damit der Verlauf eines Spiels (besonders bei Renonce-Verdacht) eindeutig nachvollzogen werden Dreier........................4 Hat man eine Beim Solodreier müssen Ansagen sofort gemacht werden. Spieler abgeben, indem er statt "Vorhand" gleich zu Beginn "Gebe die Vorhand weiter" sagt. nicht überbietet, sagt er ebenfalls "gut". Die übrigen Spieler müssen jede Ansage mit "gut" zur Kenntnis nehmen - außer sie kontrieren. Sie besteht heuer aus 23 Turnieren, die zwischen September und März Von links: Veranstalter Peter Haudum, Reinhold Gabriel aus St. Peter / Wbg. Die Plattform für Tarockspieler aus aller Welt. ursprüngliche Ansager muss in jedem Fall angesagt werden. gesamten Gewinn. Er kann aber (falls alle "gut" sagen) keinen Rufer, Besserrufer und Solorufer spielen. Sküs. Dezember 2019 00:04 Uhr. zugegeben) werden. Spiele; Gesellschaftsspiele; Spielkarten; Marken; Neue Spiele Den Hausruckviertler Tarock-Cup gibt es seit 22 Jahren", so Lindner. (2. Der Pagat muss nicht - Raiffeisen Tarock-Cup: Raiffeisen-Regeln: Hausruck-Cup: Hausruck-Regeln: Tarock Steiermark: Regeln des Steirischen Tarockcups 2014/2015 nach unten scrollen! Jedes Spiel muss gespielt und gewertet werden. Allerdings wurden einige Spielelemente aus den echten Tarockspielen übernommen, wie auch im Spiel S… Die Hausruckcup-Organisatoren freuen sich auf deine/Ihre geschätzte Teilnahme. Alle regulären Spieler erhalten die Punkte als hätten sie das Spiel und alle angesagten Ansagen gewonnen. Hat ein Spieler keine Karte der ausgespielten Farbe, muss er Tarock zu-geben. Besser-Rufer...............1 Hat er das Spiel (mindestens 35/2) Tarock ist die Bezeichnung für eine große Familie von Kartenspielen, die in vielen Ländern Europas gespielt werden. Wer die höchste Karte hebt, beginnt mit der Abgabe der Karten. Wenn ein Spieler kein Spiel anmeldet, sagt er "gut". Im April 2020 feierte Johann Fischer, aus St. Georgen im Attergau seinen 80. Trullstücke und Könige dürfen nie verlegt werden. Werden mehrere Ansagen getätigt, so sind diese - im Falle eines Scheiterns - in der Reihenfolge gemäß keinen Sechser-Dreier anmeldet (und kein anderes Spiel zu Beginn lizitiert), muss er "Vorhand" sagen. Tarock ist ein Stichkartenspiel, allerdings ohne Stichzwang bei den positiven Spielen. Tarock für einen guten Zweck. ihrer Wertigkeit abzugeben (also zuerst Quapil, dann Kakadu, dann Uhu und zuletzt Pagat)." Punkte und 2 Blatt). Es besteht Farb- und Hat man auch kein Tarock mehr, so kann man eine beliebige Farbe zugeben. Tarock ist eines der ältesten Kartenspiele der Welt. Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn man keine Farbkarte mehr im Blatt hat. Wien, 1840. verliert er doppelt (3 mal 2). kontriert). Der Vorhandspieler muss den Sechser-Dreier sofort anmelden, alle Jeder Spieler darf nur einmal seine Ansage(n) machen. heimstechen um Trull und Spiel zu retten oder mit angesagtem König vorzeitig einstechen), so ist das ganz klar eine Renonce. Hat man eine ausgespielte Farbe nicht mehr im Blatt, so muss mit Tarock gestochen werden, hier spricht man von Trumpfzwang. Trull und 4 Könige dürfen "auf Verdacht" angesagt werden. Viele Spiele der Familie, etwa Königrufen und Zwanzigerrufen, werden von ihren Spielern meist einfach Tarock genannt. ohne die Farbe zu verraten. Entsteht aber einem regulären Spieler durch eine Renonce eines anderen Spielers ein www.hausruckcup.at. Blatt hat, ist sein vorerst anonymer Partner. Grundsätzlich verliert der Spieler mit den meisten Punkten (3 mal 1). Hat man auch kein Tarock mehr, so kann man eine beliebige Farbe zugeben. Hälfte. Der ... „Es dauert ungefähr 20 Stunden, bis ein Anfänger die Regeln beherrscht und unpeinlich mitspielen kann“, meint Lehrer . Jetzt kostenlos registrieren auf https://de.jimdo.com. austarockiert werden. Deren niedrigste (römisch I) ist der Pagat und die höchste der Wird beim Besser-Rufer ein Ansager vom Talon gehoben, so kann er zusätzlich angesagt werden. nicht mehr im Blatt, so muss Tarock zugegeben werden. Sind 2 Spieler Jungfrauen, so teilen sie sich den Gewinn. Tarock hat bei uns Tradition seit 1992. Kakadu.......................6 Es handelt sich, entgegen dem Namen, nicht um ein Kartenspiel der Tarock-Familie es wird mit deutschem Blatt gespielt und ist eher mit Sechsundsechzig verwandt. "Klopfen" ist verboten. Grundsätzlich bekommt jeder reguläre Spieler das Spiel und alle angesagten Prämien. Wird ein angesagter Vogel zum falschen Zeitpunkt gespielt, so ist er verloren (darf nicht mehr Ein Verstoß gegen diese Regel ist ganz klar eine Renonce. Beim Trischaken gibt es kein Kontra. nacheinander die Vorhand. 30. Bayerisches Tarock und ähnliche Spi… NEU:  Turniersaison 2020/21 ist vorzeitig abgesagt, Zum  80er von Hausruckcupgründer Johann Fischer. Uhu............................4 Ist der Valat verloren, so ist auch das Spiel verloren. Tarock ist das Lieblingskartenspiel der Österreicher. ... Tarockvarianten werden mit verschiedenen Spielern gespielt, mit verschiedenen Karten und mit verschiedenen Regeln. Dies hat allerdings keine Auswirkungen auf das nächste Spiel, d. h. ein Spieler hat zweimal Spielstrategie beraten. ), die Siegerin Alexandra Sabkovski aus Linz, Herbert Reisenzaun aus Niederkappel (3.) 190315 . Es muss gründlich gemischt werden. „König ultimo“ vorzeitig zu erkennen. Tarock Österreich (Wien): tarockösterreich Der Pagat muss als letztes Tarock gespielt (ausgespielt, Kontrieren zählt für alle Spieler. Punktebewertung, Ansagen und wie bei allen negativen Spielen - als letztes Tarock gespielt werden. Am 4. 2 Renoncespieler verlieren je 3 Punkte. Der Hausruckcupvorstand stellte sich mit einem originellen Präsent ein. Das Tarock-Kartenpaket besteht aus 54 Karten, davon vier mal acht Farbkarten in Pik, Treff, Herz und Karo sowie 22 Tarockkarten. 1 x 54 Blatt in Faltetui, 63 x 113 mm Artikelnummer. Der Spielpartner muss den Verlust mittragen. Der Pagat muss nicht - wie bei allen negativen Spielen - als letztes Tarock gespielt werden. von Eva Gogala. Der Geber darf weder Deckblatt noch seine ersten 6 Karten anschauen. Schrift. Am 4. Der Hausruckviertler Tarockcup ist eine Turnierreihe, die seit 1997/98 jährlich veranstaltet wird. Ein Kontrieren ist in (Beim Sechser 8 mal 8 Punkte!). Beim Valat (auch beim verlorenen) gelten nur angesagte Ansager Es gibt keinen Märchen-/Kaiserstich und keine Fänge. alleine beglichen werden. Es darf erst Tarock gespielt werden, wenn man keine Farbkarten mehr im Blatt hat. letzte Wort hat der Schiedsrichter. Wird am Wertungszettel beim Zusammenrechnen in einer Zeile ein Schreibfehler (etwa dreimal  +4 und 3 mal 4 (falls er mindestens 35/2 hat). Gerne denken wir zurück an die spielt er (auch dann, wenn ein Ansager liegen sollte) Renonce und verliert an alle 3 Spieler Spiel + Pagat (3 Punkte). Geburtstag. und Veranstalterin Tanja Haas. Hat man die gespielte Farbe Hat man die gespielte Farbe nicht mehr im Blatt, so muss Tarock zugegeben werden. Sitten und Gebräuche. Das Der Valat ist eine Ansage, die den Wert des Spieles erhöht (angesagt: verachtfacht, heimlich: Trull...........................2 Der Spieler mit dem letzten Stich bekommt den Talon. aufregenden Jahre der Hausruckcupgründung in den Jahren 1996 bis 1998, die vom Unternehmungsgeist unseres "Tarockprofessors Hans" ganz entscheidend geprägt waren... f.kienast@eduhi.atTarockhandy: 0660 5275150, Diese Webseite wurde mit Jimdo erstellt! Wer bei Renonce-Verdacht die Karten zusammenwirft, bevor die Renonce bewiesen ist bzw. Die 3 Gegenspieler dürfen sich bei Ouvert-Spielen laut über die Es gilt aber stets Farbzwang, was bedeutet, dass man die gespielte Farbe zugeben muss. Hat der Spielersteher die meisten Punkte oder ist er punktegleich, verliert er 3 mal 2 bzw. diesem Fall nicht erlaubt bzw. in OÖ und Salzburg ausgetragen werden. Neueinsteiger sind herzlich willkommen! die Abgabe zu wiederholen. Wird bei irgend einem positiven Spiel (Rufer, Besserrufer, Solorufer, Dreier, Sechser, Solodreier) der Treffpunkt Tarock (Tirol): Spielregeln. kann, sollte der Talon nicht bei den Stichen sondern separat liegen. Robert Sedlaczek hat inzwischen zahlreiche Kontakte zu Spielern anderer Tarockvarianten geknüpft: zu den Neunzehnerrufern im östlichen Mühlviertel und in Niederösterreich, zu den Dreiertarock-Spielern in Kärnten und natürlich zu den Zwanzigerrufern in Wien. Von einem alten Praktikus. Ausspiel alle Karten aufgelegt. ÖNB 297.564 - A. Inhalt. (Vorhand-)Rufer...........1 Jetzt kostenlos registrieren auf https://de.jimdo.com, Turnierregeln des Hausruckcups (Version 9/2014), Spielwertigkeit und Er darf sogar ein Spiel "halten", d.h. das bereits lizitierte Spiel selbst Im Verlag bei Singer & Goering. Sagt ein Spieler den falschen Ansager an (etwa Uhu im Blatt, Für andere Spieler (Spielpartner) darf keine Ansage (Pagat, Uhu, Kakadu, Quapil, König ultimo) gemacht Der Pagat darf nur als letztes Tarock gespielt (ausgespielt, zugegeben) Alle Könige..................2 nicht aufgedeckt), regelwidriges Aus-/Zuspiel, spielentscheidendes Vorwerfen aber auch spielentscheidendes Reden. Wenn eine Farbe nicht in den Karten ist, muss Tarock zugegeben werden. Die Vorhand spielt aus. man verliert nur den jeweiligen Ansager (evtl. Auch beim heimlichen Valat gelten nur angesagte Ansager und Prämien. Begeht der Spielersteher die Renonce, verliert er 3 mal 4 Punkte. NEU:  Turniersaison 2020/21 ist vorzeitig abgesagt, Zum  80er von Hausruckcupgründer Johann Fischer. Ein Spiel wird mit "Ich liege" eröffnet. Bei negativen Spielen muss jeder Spieler extra kontrieren. Punkte. Geburtstag. Ein Blatt ohne Tarock und König darf nicht weggeworfen werden. Gerne denken wir zurück an die Piccolo-Ouvert............6 Dabei kann es durchaus vorkommen, dass man das Spiel verliert, aber Prämien/Ansagen gewinnt und umgekehrt. Hat man auch kein Tarock mehr, so kann man eine beliebige Farbe zugeben. Diese Website bietet einen Überblick über Tarock im allgemeinen und das Königrufen in Tirol im speziellen. Tarock ist nicht Trumpf. Unabhängig davon werden dem Spieler beim verlorenen Valat aber alle Will sich jedoch ein Spieler offensichtlich einen Vorteil verschaffen (etwa angesagten Pagat vorzeitig anderen Spiele darf er im Nachhinein noch ansagen. Die Plattform für Tarockspieler aus aller Welt. Der Name „Königrufen“ kommt vom Partnerspiel, wo der Rufer laut einen beliebigen König nennt, und wer diesen im Pagat.........................2 Beim Farbensolo sind 4 Könige und Valat als Ansagen erlaubt. Versucht er das Spiel alleine, kann er selbstverständlich den gerufenen König liegen lassen. Regeln 1 Verlinkungen zu diversen Regelwerken bei Vereinen: Seminare Linzer Tarock Akademie 1 Die Linzer Tarock Akademie bietet folgende Seminare: Grundkurs 1 / Grundkurs 2 / Spielstrategien / Fortgeschrittene 1 / Fortgeschrittene 2 Hier gehts zur Linzer Tarock Akademie . Die Frage, ob eine Renonce begangen wurde oder nicht, soll mit Fingerspitzengefühl entschieden werden. Um Missverständnisse auszuschließen, ist auf eine exakte Sprechweise zu achten: Wenn der Vorhandspieler Valat....................8fach. Renonce beim Trischaken: Ein Renoncespieler verliert 3 mal 2 zurückgenommen werden), aber es ist keine Renonce sofern der Spieler nicht gegen die Reihenfolge (siehe oben) verstößt. Hintermann hebt ab. Version 9/2007. Stichzwang. Es wird die anspruchsvollste Tarock-Variante, nämlich das Königrufen, gespielt. vervierfacht). aufregenden Jahre der Hausruckcupgründung in den Jahren 1996 bis 1998, die vom Unternehmungsgeist unseres "Tarockprofessors Hans" ganz entscheidend geprägt waren... f.kienast@eduhi.atTarockhandy: 0660 5275150, Diese Webseite wurde mit Jimdo erstellt! Als Gegenspieler (etwa in der Vorhand, wo man das Ausspiel hat) darf man zugleich kontrieren und den Valat Das komplette Tarockblatt beinhaltet 78 Karten, aber auch teilweise nur 54 oder 40 Karten je nachdem wo Tarock gespielt wird. Dezember 1997 gründet Johann Fischer in Straß im Attergau mit einigen Tarockfreunden den "Hausruckviertler Tarockcup". Beim Verlust des Sechser-Dreiers zählt das Spiel doppelt. Bei 2 Punktegleichen (ohne Spielersteher) verliert jeder 2 Punkte, bei 3 Punktegleichen verliert jeder verliert er doppelt (3 mal 2). 1 Punkt. (Der Vorhandspieler kann aber alle anderen Spiele Man muss alle Fehler und daraus resultierende Verluste des Spielpartners mittragen, nur eine Renonce muss Bei den Ouvert-Spielen werden nach dem ersten Stich und vor dem 2. Solo-Rufer..................2 Er verliert nur den jeweiligen Ansager (evtl. Trischaken..................1 Wird eine falsche Abgabe der Karten noch vor der ersten Ansage bzw. Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn man keine Farbkarte mehr im Blatt hat. Im April 2020 feierte Johann Fischer, aus St. Georgen im Attergau seinen 80. Zum Gewinn des Spieles benötigt  der Spieler 36 Punkte (35 Der Es besteht Farbzwang aber kein Stichzwang. Franz Emeder wird Schriftführer und macht die Auswertung bei den Turnieren. Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn man keine Farbkarte mehr im Blatt hat. Bei negativen Spielen gibt es keine Ansagen. Es gilt aber stets Farbzwang, was bedeutet, dass man die gespielte Farbe zugeben muss. Alle geplanten Hausruckcup-Turniere der Saison 2020/21 sind ersatzlos gestrichen. Ansonsten ist für den/die Spieler mit falscher Kartenanzahl eine Renonce zu werten, nicht für den Geber. Tarock dürfen nur verlegt werden, wenn keine anderen Farben mehr abgelegt werden können, und dann jedenfalls offen (Ausnahme: Farbspiele). Spieler, der die Renonce begangen hat, erhält die Punkte der 3 Mitspieler als Minuspunkte eingetragen. Der Hausruckcupvorstand stellte sich mit einem originellen Präsent ein. Engelbert Greisinger bringt eine Adressenliste mit über 200 Tarockierern aus der Region mit. mit Ausnahme von Rufer und Trischaken sofort anmelden.) Tarock dürfen nicht ab-gelegt werden. Ein Kontra wirkt sich nur auf das Geld, aber nicht auf die Punktewertung aus. Die Renonce ist ein Regelverstoß, etwa unerlaubte Ablage (falsche Kartenanzahl oder 5-Zähler oder Tarock Bei allen Rufer-Spielen darf man "auf Verdacht" Trull und 4 Tarock hat bei uns Tradition seit 1992. ... Das Turnier zählt zum Hausruck Cup und wird auch nach dessen Regeln ausgetragen. wirkungslos. (etwa Pagat ultimo) und Prämien (etwa 4 Könige). die Schiedsrichter auf dafür vorgesehenen Punkte. Der Talon wird in der Mitte gegeben. Beim in Österreich weit verbreiteten Königrufen spielen vier Spieler, die im Lizitationsverfahren nach der Qualität ihres Blattes Spiele und Ansagen/Prämien machen. Teinehmerzahlen von 130 und mehr Spielern beweisen die Beliebtheit dieser professionell organisierten Veranstaltung. sagt aber Kakadu an), so begeht er keine Renonce. Quapil (Vierer)..............8 einmal –4) gefunden, der nicht mehr eindeutig geklärt werden kann, so wird dieses eine Spiel ersatzlos gestrichen und alle 4 Spieler bekommen 0 Punkte. Tarock wird in vielen Ländern gespielt Und auch die Recherchen gehen weiter. Hier kann seit 2017 wieder Tarock online oder mit der Solo-Version offline gespielt werden (gegen Computerspieler und/oder Menschen). Ansagen (Pagat, Uhu, Kakadu, Quapil, Trull, 4 Könige) gutgeschrieben, wenn er sie macht. Hat man 3 Könige im Blatt, so ist es erlaubt „den vierten König“ zu rufen, Hat der Vorhandspieler 4 Könige im Blatt, so darf er ganz normal Je nach Spielziel gibt es die Ein Blatt ohne Tarock und König darf nicht weggeworfen werden. Gründliche und leichtfaßliche Anleitung zur baldigen Erlernung des beliebten Tarock-Königrufen, oder die Kunst, dasselbe in kurzer Zeit nach Regeln und Beispielen theoretisch und praktisch spielen zu lernen. Zudem sollte ein jeder Spieler seine eigenen Stiche zu sich legen.